INSTITUT    AUS/FORTBILDUNG    FORSCHUNG    AKTUELL    LINKS     
     
 
 
  UNSER ANLIEGEN

PROFIL

MITARBEITER

ORGANISATION

WEGBESCHREIBUNG
 

Prof.Dr. Rainer Patzlaff * 1943
Gründer, Leiter und Geschäftsführer des Instituts. 1971-1974 wiss. Mitarbeiter an der Freien Universität Berlin. Von 1975 bis 2002 Waldorflehrer in Stuttgart, Medienforscher und Publizist, Dozent an mehreren pädagogischen Ausbildungsstätten. Bis 2014 Lehrstuhl für Kindheitspädagogik an der Alanus-Hochschule (Alfter), verbunden mit dem ipsum-Institut.
> Publikationen
 

Angelika Spellenberg, *1949,
Erzieherin / Sekretariat
 

Monika Kiel-Hinrichsen
Staatll. anerkannte Erzieherin, Sozial- und Waldorfpädagogikstudium, langjährige Erfahrungen in heilpädagogischen Einrichtungen. Seit 18 Jahren Mitarbeiterin am Therapeutikum Kiel, heute Forum Zeitnah – Therapie- und Bildungsstätte auf anthroposophischer Grundlage, dort in freier Praxis tätig als Biographiearbeiterin, Eltern- und Paarberaterin, Mediatorin u. Supervision. Begründerin u. Leitung einer Tagespflegeausbildung auf Grundlage der Waldorfpädagogik. Seit 2011 Leitung der Elternberaterausbildung Frühe Kindheit in Kiel.
> Publikationen
www.forum-zeitnah.de
 
Gaby Derrez *1963
ipsum-Mitarbeiterin seit der Gründung 2001, Kursleiterin in Salzburg, Heilpädagogin, Elternberaterin, Mediatorin, Inelsko-Institutsleiterin, SAFE-Mentorin, Erzieherin, Hauswirtschafterin, Sozialtherapie, Krankenpflege, Integrationsfachkraft, Leitung von Eltern-Kind-Gruppen, Supervisionen für Pädagogen.
www.inelsko.de
 
Martin Derrez, *1964
Kursleiter der Elternbegleiterausbildungen in Stuttgart und Salzburg. Waldorflehrer von 1990 bis 2006. Musikunterricht, Elternbegleitung, Konfliktmediation und Spiele für Erwachsene nach Werner Kuhfuss.
 



wissenschaftliche Mitarbeiter

Uwe Buermann * 1968
Studium der Pädagogik, Lehrer für Computerkunde an der Freien Waldorfschule in Kiel, Gastdozent an den Waldorflehrerseminaren Kiel und Hamburg, freier Medien- und Suchtberater, seit 2001 wissenschaftlicher Mitarbeiter des IPSUM-Instituts.
> Publikationen
www.erziehung-zur-medienkompetenz.de
 
Dr. Edwin Hübner * 1955
Studium der Mathematik und Physik, ab 1985 an der Freien Waldorfschule Frankfurt a. M. Lehrer für Mathematik, Physik, Technologie und Religion, Beratungslehrer für Suchtprävention. Seit 2001 wissenschaftlicher Mitarbeiter des IPSUM-Instituts. Lehraufträge an den Universitäten Paderborn und Alfter bei Bonn.
> Publikationen
 
Dr. Serge Maintier * 1955
Sprachgestalter, Sprachtherapeut, Doktor der Sprachwissenschaft. Jahrelange Tätigkeit als Sprachlehrer an der Waldorfschule und als Dozent am Seminar für Waldorfpädagogik in Stuttgart sowie als Sprachgestalter am anthroposophischen Ärzteseminar an der Filderklinik. Freier Mitarbeiter bei einem Kinder- und Jugendarzt in einer Praxis f. Integrative Therapie in Freiburg. Kurse und Seminare für Ärzte, Zahnärzte, Logopädinnen und Kindergärtnerinnen. Stimm- und Spracharbeit mit Märchenerzählern, Schauspielern, Sängern. Künstlerische Aufführungen. Seit dem Beginn, 2001, Dozent am ipsum-Institut, Stuttgart.
 
Dr.med. Martina Schmidt * 1958
Allgemeinärztin in eigener Praxis seit 1993, Schulärztin an der Freien Waldorfschule Frankfurt seit 1994, Dozententätigkeit in unterschiedlichen Ausbildungsgängen seit 1987, seit 2005 wissenschaftliche Mitarbeiterin am ipsum-Institut.
 
Univ.-Prof. Dr. med. Michael S. Urschitz,
EU-M.Sc. * 1969
Universitätsprofessor für Pädiatrische Epidemiologie Studium der Medizin (Promotion zum Dr. med. univ. 1995 in Wien; Promotion zum Dr. med. 2012 in Tübingen) und Epidemiologie (Abschluss als European Master of Science 2008 in Mainz). Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Wien (1995-2000), der Medizinischen Hochschule Hannover (2000-2002) und dem Universitätsklinikum Tübingen (2002-2013). Weiterbildung zum Facharzt für Kinder und Jugendmedizin mit dem Schwerpunkt pädiatrische Schlafmedizin. Seit dem 1. Februar 2013 Universitätsprofessor für Pädiatrische Epidemiologie am Institut für Medizinische Biometrie, Epidemiologie und Informatik der Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz. Forschungsschwerpunkte sind Auftreten, Ursachen, Folgen, Diagnostik und Therapie von Schlafstörungen im Kindesalter, sowie deren Einfluss auf Verhalten und Schulleistungen. Zuletzt Ausweitung des Forschungsschwerpunkts auf andere chronische pädiatrische Erkrankungen und ihren Einfluss auf Einschulung, Verhalten, Schlaf, Lebensqualität und frühen Schulerfolg.
   




Seitenanfang